Presse­information
VHV Gruppe / Hannover/Trient, 18. Januar 2022

VHV und ITAS Mutua vertiefen Zusammenarbeit: VHV Allgemeine Versicherung AG erwirbt 91,1 Prozent an der norditalienischen ITAS-Tochter Assicuratrice Val Piave SpA

Die VHV Allgemeine Versicherung AG, Hannover, eine Gesellschaft der VHV Gruppe, und die norditalienische ITAS Mutua, Trient, vertiefen ihre bereits seit mehreren Jahren bestehende Zusammenarbeit in der Sachversicherung. Wie beide Unternehmen mitteilten, sind die VHV und die ITAS übereingekommen, dass die VHV 91,1 Prozent an der ITAS-Tochtergesellschaft Assicuratrice Val Piave SpA mit Sitz im norditalienischen Belluno erwirbt. Der Erwerb, über dessen wirtschaftliche Aspekte Stillschweigen vereinbart wurde, steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der italienischen Behörden. Das Closing wird für Frühjahr 2022 erwartet.

Die Assicuratrice Val Piave wurde in den 1960er Jahren als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit auf Initiative einiger Unternehmer gegründet, um als Konsortium die Fahrzeuge von Transport- und Bauunternehmen zu versichern, die am Bau großer Wasserbauwerke in den Dolomiten beteiligt sind. 1998 erfolgte die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft (SpA: Società per Azioni). Die Gesellschaft befindet sich zu 91,1 Prozent im Besitz der ITAS Gruppe. Die restlichen 8,9 Prozent werden von Minderheitsaktionären gehalten. Die Assicuratrice Val Piave ist insbesondere in den Bereichen Kfz-Versicherung, Absicherung von Risiken rund um Haus und Familie sowie im Bereich Unfallschutz tätig. Sie betreut rund 64.000 Kundinnen und Kunden in der Region Norditalien. Das Unternehmen arbeitet nachhaltig profitabel und erzielte 2020 gebuchte Bruttobeiträge in Höhe von 36 Mio. Euro sowie eine Bilanzsumme von rund 100 Mio. Euro.

Die VHV Gruppe setzt seit mehreren Jahren ihre strategische Positionierung als europäischer Bauspezialversicherer mit dem Ziel einer stärkeren Diversifikation ihrer Märkte und ihres Portfolios um und bündelt ihre deutlich erweiterten Aktivitäten außerhalb Deutschlands zukünftig in ihrem neuen Geschäftsbereich VHV International. Ihre ausgewiesene Expertise in den Bereichen Sach-, Haftpflicht-, Unfall- und Technische Versicherung sowie ihre Verwurzelung im Bausegment bilden die Grundlage des Ausbaus. Neben den erfolgreichen Aktivitäten in Österreich und der Türkei, auch dort mit einem Schwerpunkt auf Baurisiken, folgte Frankreich im Jahr 2021 mit der Gründung einer Niederlassung.

Durch die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit mit der ITAS und die Möglichkeit des Erwerbs der Assicuratrice Val Piave bietet sich für die VHV die Chance, ihr Geschäft in Italien deutlich schneller auszubauen und sich als Bauspezialversicherer im norditalienischen Markt zu positionieren. Der Name der Gesellschaft bleibt erhalten und das bisherige Geschäft der Val Piave wird fortgeführt.

ITAS wird weiterhin eine Rolle in der Leitung des Unternehmens mit Sitz in Belluno spielen, auch um die vollständige Kontinuität des Betriebs zu gewährleisten.

Mit der Veräußerung der Assicuratrice Val Piave an die VHV Gruppe und der damit verbundenen Entwicklung wichtiger industrieller Synergien verstärkt die ITAS Mutua ihre strategischen Optionen zur Deckung von Risiken im Unternehmens- und öffentlichen Sektor. Durch die Partnerschaft zwischen ITAS und VHV wird die Marke ITAS auch für die Maklernetze noch attraktiver, die von einem noch umfassenderen und qualifizierteren Angebot profitieren können.

Die VHV ist einer der größten deutschen Auto- und Haftpflichtversicherer und Experte im Bereich Bauwirtschaft. Die Produktphilosophie: Überdurchschnittliche Leistungen zu einem günstigen Preis. Die VHV wurde 1919 als Selbsthilfeeinrichtung von Bauunternehmern für Bauunternehmer gegründet. Noch heute ist die Konzernmuttergesellschaft, die VHV Vereinigte Hannoversche Versicherung, ein Verein auf Gegenseitigkeit. Die VHV hat sich auf den Vertriebsweg mit Maklern und unabhängigen Vermittlern spezialisiert. Die VHV Gruppe erwirtschaftete im Jahr 2020 einen Umsatz von 3,5 Milliarden Euro. Die internationale Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) bewertet die VHV Allgemeine Versicherung AG mit A+ mit stabilem Ausblick.

ITAS Mutua ist die älteste Versicherungsgesellschaft in Italien. Das 1821 im damaligen Tirol gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz nach wie vor in Trient, ist aber mit einem weit verzweigten Netz von Agenturen und zwei Niederlassungen in Mailand und Genua in fast ganz Italien vertreten. Das Unternehmen hat sich seit jeher auf die Deckung von Feuer- und anderen Naturschäden sowie auf die Deckung anderer Risiken im Privatkundengeschäft im Nichtlebensbereich spezialisiert und ist einer der Marktführer bei der Verwaltung von Risiken im Zusammenhang mit der Landwirtschaft, der sozialen Sicherheit und der Wohlfahrt im Allgemeinen. Die ITAS Gruppe erwirtschaftete im Jahr 2020 einen Umsatz von 1,4 Milliarden Euro. Die Ratingagentur Fitch bewertet sie mit BBB und einem stabilen Ausblick. Die ITAS Mutua ist besonders dynamisch in ihrer technologischen Entwicklung mit innovativen Lösungen im Bereich der Verwaltung und innovativ in ihrer Produktpalette.

 

Ansprechpartner VHV Gruppe: Stefan Lutter
Unternehmenskommunikation
T +49.511.907-4810
slutter@vhv-gruppe.de 

Ansprechpartner ITAS: Luca Petermaier
Manager für Kommunikation und Außenbeziehungen
T +39.33573129 
luca.petermaier@gruppoitas.it
 

Stefan Lutter
Pressesprecher Leben D/AT
0511.907-48 10Email