Presse­information
Hannoversche / Hannover, 11. Juli 2022

Der BU-Bedarfsrechner für Vermittler: neutral, faktenbasiert und spielerisch

Mit dem Bedarfsrechner verfügen Vermittler über ein Digitaltool für die intuitive Ermittlung der finanziellen Risiken einer Berufsunfähigkeit. Der individuelle Absicherungsbedarf wird für den Kunden verständlich abgeleitet.

Das Tool ist eine sehr gute Unterstützung im Beratungsgespräch. Als White-Label-Tool können es Vermittler mit ihrem Design, Logo und ihren Kontaktdaten personalisieren und auf ihrer Webseite einbinden. Außerdem besteht die Möglichkeit, den BU-Bedarfsrechner auf dem eigenen Rechner, Tablet oder Smartphone im Kundengespräch einzusetzen. Den Zugang zum Tool per Link an den Kunden verschickt, kann der Rechner zur Vorbereitung des Gesprächs dienen.

Der Bedarf wird spielerisch ermittelt. Zunächst werden Angaben zur Lebenssituation wie Alter, Status, Einkommen, monatliche Fixkosten und regelmäßig anfallende jährliche Kosten erfragt. Dann wird gezeigt, wie sich die finanzielle Lage im Krankheitsfall verändert. Der Nutzer kann dabei die Angaben jederzeit verändern und anpassen. Im Anschluss erhalten die Kunden Vorschläge, wie sie Ihre Risiken abmildern können.

Hier geht es zum Erklärvideo und zu weiteren Informationen.

Über die Hannoversche:

Die Hannoversche bietet ihren Kunden seit über 145 Jahren solide Sicherheit. Bereits knapp eine Million Kunden vertrauen auf ihre leistungsstarken Produkte zu einem günstigen Preis. Ausgezeichnete Platzierungen in unabhängigen Vergleichstests bestätigen immer wieder sowohl Produkt- als auch Servicequalität. Die sehr niedrige Stornoquote in der Lebensversicherung unterstreicht die exzellente Beratungsqualität. Die Hannoversche gehört zu der VHV Gruppe.

 

1907_VHV_Stefan_Lutter-069a.jpg
Stefan Lutter
Spokesman Life Insurance D/AT
+49 (0) 511.907-48 10Email